Vollleder Gürtel für Herren – 5 häufige Fehler beim Gürtelkauf

Egal, ob Business oder Freizeit-Look – ein schöner, hochwertiger Vollleder-Gürtel darf in keinem Herrenschrank fehlen. Denn der Gürtel hat sich längst vom einst rein funktionellen Accessoire zum wahren Style-Statement für modebewusste Männer entwickelt.

Er kann für eine ruhige Mitte in einem sonst aufregenden Outfit sorgen oder als aufregendes Highlight ein schlichtes Outfit aufwerten.

Leider greifen viele Männer beim Kauf ihres neuen Herren Leder-Gürtels oft daneben.

Damit Ihnen das nicht passiert und Sie auf Anhieb Ihren perfekten Vollleder-Gürtel finden, erklären wir heute die häufigsten Fehler beim Gürtelkauf und zeigen, wie Sie diese vermeiden können.

Fehler 1: Der Preis kommt zuerst

Gerade, wenn Männer ihren Gürtel online kaufen, wird der Preis häufig als erstes Kaufkriterium ausgewählt. Der Filter wird auf eine niedrige Budgetgrenze gesetzt und die Suche geht los.

Das ist jedoch definitiv der falsche Ansatz, denn eine “je-billiger-desto-besser”-Mentalität kommt Sie auf lange Sicht teuer zu stehen.

Sehr günstige Herren Ledergürtel weisen oft eine sehr niedrige Materialqualität oder schlechte Verarbeitung auf, die es erst ermöglichen, das Produkt so günstig anbieten zu können.

Demnach steigt die Wahrscheinlichkeit, dass der günstige Gürtel nach kurzer Zeit kaputt geht, enorm.

Sehen Sie die Anschaffung eines neuen Gürtels also lieber als nachhaltige Investition, denn ein hochwertigeres Modell bleibt Ihnen lange Zeit erhalten und wird Ihnen langfristig Freude bereiten.

Es ist auf jeden Fall die klügere Entscheidungen in einen Gürtel zu investieren, der zwar etwas mehr kostet, aber dafür ein Leben lang hält, statt sich alle 18 Monate einen neuen minderwertigen Gürtel zuzulegen.

Statt also blind auf die Jagd nach günstigen Angeboten zu gehen, machen Sie sich im ersten Schritt lieber Gedanken über die Eigenschaften, die Ihr neuer Vollleder-Gürtel haben sollte, wie beispielsweise über die Qualität des Leders oder der Verarbeitung.

Fehler 2: Billiges Leder

Gerade wenn es um Herrengürtel aus Echt-Leder geht, sollte die Qualität das wichtigste Kriterium bei der Kaufentscheidung sein.

Gutes Leder ist nachhaltig, robust und macht den Gürtel widerstandsfähig.
Billig-Leder ist hier ein absolutes No-Go.

Achten Sie beim Kauf also darauf, dass das Leder hochwertig und vor allem langlebig ist. Infrage kommt so beispielsweise ein Herren Gürtel aus Kernleder vom europäischen Rind, wie beispielsweise der JET BELT®.

Fehler 3: Mangelhafte Verarbeitung

Neben höchster Lederqualität sollten Sie beim Kauf Ihres Vollleder-Gürtels auch auf eine perfekte Verarbeitung der Materialien achten.

Das gilt sowohl für die Nähte des Gürtelbandes, als auch für die Schnalle.

Gerade bei Gürteln mit raffinierter Schnallenmechanik ist es wichtig, dass das Öffnen und Schließen einwandfrei funktioniert und die Verschlussteile wie bei einem Schweizer Uhrwerk perfekt ineinander greifen.

Leider machen viele Männer den Fehler, sich so sehr von der Optik des Echtleder-Gürtels blenden zu lassen, dass sie nicht mehr darauf achten, ob auch die Verarbeitung stimmt.

Achten Sie also darauf, dass der Hersteller auch die Qualität der Verarbeitung hervorhebt.

Fehler 4: Marken-Versessenheit

Gucci, Fendi, Prada – viele Männer beschränken sich leider auf nur eine Handvoll bekannter Marken und begeben sich so mit Scheuklappen auf die Gürtelsuche.

So werden schöne Herren Designer-Gürtel anderer Marken schon vorab ausgeschlossen und das Geld leider oft in ein überteuertes Massenprodukt gesteckt.

Dabei sind Modelle bekannter Marken nicht per se eine schlechte Wahl – es fehlt diesen Gürteln jedoch häufig an Charakter.

Und wer möchte schon in einem grauen, langweiligen Einheitsbrei aus den immer gleichen Marken untergehen?

Statt sich also von Vornherein auf nur fünf Marken zu stürzen, sollten Sie auch kleinere Brands mit Fokus auf Qualität und Regionalität in Betracht ziehen.

Ein edler Echtleder-Gürtel mit individuellen Charakteristika, wie beispielsweise einer besonderen Schnalle, zieht garantiert mehr Blicke auf sich, als ein gewöhnliches 08/15-Modell.

Fehler 5: Die falsche Größe

Beim Kauf eines hochwertigen Vollleder-Gürtels, sollte die Größe gut überlegt sein. Schließlich wollen Sie lange Zeit etwas von ihm haben und ihn nicht sofort aussortieren müssen, sobald Sie ein paar Gramm zu- oder abnehmen.

Leider ist ein weit verbreiteter Fehler, dass der Gürtel zu kurz oder zu lang gekauft wird – gerade bei Lochgürteln führt das häufig zu Fehlkäufen.

Dieses Problem stellt sich bei Ledergürteln, die stufenlos verstellbar sind, zum Glück eher weniger. So ein Gürtel lässt sich flexibel einstellen und begleitet Sie ein Leben lang – wortwörtlich – durch dick und dünn.

Garantiert kein Fehlkauf – der JET BELT®

Ein einfacher Weg Fehler beim Gürtelkauf zu vermeiden ist es in einen Vollleder-Gürtel für Herren von JET BELT® zu investieren.

Feinstes Kernleder aus Europa, eine hochwertige Chromschnalle im Jet Style und detaillierte Handarbeit machen den einzigartigen Designer-Gürtel zu einer wertvollen Mode-Investition, die Sie langfristig glücklich machen wird.

Der JET BELT® ist vielseitig kombinierbar.

Egal, ob zum Anzug oder zum Casual Outfit – er rundet jeden Look perfekt ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.