Hochwertige Gürtel – Leder oder andere Materialien? Hierauf kommt es an!

Leder oder kein Leder, das ist hier die Frage. Bei dieser Frage scheiden sich die Geister. Für manche muss ein Gürtel aus Leder sein. Die Möglichkeiten sind zahlreich: Rindsleder, Büffelleder, Pythonleder…Leder ist nach wie vor ein sehr beliebtes Material, weshalb es nicht überrascht, dass die meisten auf der Welt verkauften Gürtel aus Leder sind.

Aber Leder ist nicht gleich Leder – und es gibt auch gute Alternativen zum klassischen Ledergürtel. Worauf Sie bei der Wahl Ihres Ledergürtels achten sollten, um lange Freude an Ihrem neuen Accessoire zu haben und welche Materialien außer Leder für Gürtel sonst noch in sind, das erfahren Sie in diesem Beitrag!

Welche Art von Leder wird vorwiegend für Gürtel verwendet? Die Nr. 1: Gegerbtes Rindsleder

Die meisten Gürtel werden hierzulande aus festem Rindsleder gefertigt. Dies liegt vor allem an den hervorragenden Eigenschaften dieses Leders. Es ist strapazierfähig, geschmeidig – und darüber hinaus auch noch relativ leicht verfügbar. Aus einer Kuhhaut können einige Gürtel gefertigt werden.

Damit das Leder die richtige Festigkeit erlangt, wird es gegerbt. Zu diesem Zwecke wird die Lederhaut in ein gerbesäuriges Bad eingetaucht. In der Regel wird hier ein Pflanzengerbstoff verwendet, der beispielsweise aus Eichenrinde gewonnen wird. So erhält das Leder die feste Form, die es zur Weiterverarbeitung braucht.

Worauf sollte bei der Wahl des Leders für einen hochwertigen Gürtel geachtet werden?

Ein Gürtel wird täglich stark beansprucht. Er wird mehrere Male am Tag geöffnet und wieder geschlossen, immer wieder durch Gürtelriemen gezogen und ist stetiger Reibung ausgesetzt. Das verwendete Leder sollte daher möglichst strapazierfähig sein. Flexibilität und Reißfestigkeit sind oberste Priorität. 

Daran lässt sich hochwertige Lederqualität bei einem Gürtel erkennen

  • Verarbeitung von einem einzigen Stück Leder – Günstige Ledergürtel sind häufig in mehreren Schichten diverser Materialien (z.B. Pappe oder Kunststoff) aufgebaut, um die Herstellungskosten zu drücken. Nicht selten werden zwischen zwei Lederaußenschichten andere Materialien ohne Lederanteil verarbeitet. Achte Sie darauf, einen nicht in Schichten aufgebautenGürtel zu wählen, welcher wesentlich stabiler und geschmeidiger ist.
  • Keine Beschichtung – Viele im handel verfügbare “Ledergürtel” sind aus günstigem Spaltleder gefertigt, welches mit einer Beschichtung versehen wird, die wie eine Glattlederoberfläche aussieht. Tatsächlich verbirgt sich darunter aber eine Plastikbeschichtung. Der Unterschied wird beim Knicktest deutlich – während sich ein unbeschichteter Ledergürtel aufgrund seines Faserverbundes schnell wieder in die ursprüngliche Form zurückverwandelt, bleibt bei dem beschichteten Gürtel mit der Zeit eine deutlich sichtbare Rillung erkennbar. Der Gürtel altert optisch wesentlich schneller. Stellen Sie also sicher, dass keine derartige Beschichtung verwendet wird.

Welche Alternativen zum klassischen Ledergürtel gibt es? Nylon und andere robuste Materialien

Aber natürlich ist nicht nur Leder ein geeignetes Material zur Gürtelherstellung. Genauso wie Sie die Wahl zwischen verschiedene Verschlussarten für Gürtel haben, so gibt es auch diverse Materialien neben Leder, die sich sich immer größerer Beliebtheit erfreuen.

Ein besonderes Material, welches dem klassischen Ledergürtel vor allem in seiner Robustheit in nichts nachsteht, ist Nylon. Es eignet sich insbesondere zu einem sportlicheren Look und kann mit seiner Vielseitigkeit bestechen.

Unseren  JET BELT® gibt es sowohl in Leder, als auch Nylon Ausführung. Das Besondere hier: Seine Schnalle mit der einzigartigen Safety Belt-Funktion erinnert an den Verschluss der Anschnallgurte im Flugzeug, die Sie in jedem Passagierflugzeug finden. Dadurch lässt sich der Gürtel stufenlos verstellen und in Sekundenbruchteilen öffnen und verschließen – Flugzeugfeeling inklusive! Den Gürtel gibt es nicht nur mit wahlweise Leder- oder Nylonband, Sie können darüber hinaus auch zwischen einer Chrom- und einer Matt-Schnalle wählen.

Die verschiedenen JET BELT®Modelle im Überblick:

Fazit zum Thema Ledergürtel

Je nach Geschmack und gewünschtem Look passt ein Gürtel aus Leder oder doch aus anderen Materialien wie beispielsweise Nylon besser. Aber unabhängig davon, welches Material Sie wählen: Achten Sie auf eine hohe Qualität!. Nur so werden Sie auch lange Freude an Ihrem Accessoire haben. 

Hochwertige Ledergürtel aus Leder und Nylon finden Sie in unserem JET BELT® Shop – Der Gürtel mit Safetybelt-Funktion →